Unsere Vorschulkinder im „Bummi“ auf Abschiedstour

15. Jul 2020

Auf Grund von Corona musste unsere Abschlussfahrt mit Übernachtung im Trixi-Freizeitpark leider ausfallen! Auch unser Zuckertütenfest im Tierpark fand leider ohne Eltern statt! Aber trotz allem wurde zünftig gefeiert! Denn wir haben uns natürlich etwas als Ersatz einfallen lassen!
Am Donnerstag, den 02.Juli trafen wir uns mit unseren Vorschulkindern auf dem Hirschfelder Markt. Eltern und Kinder warteten gespannt auf die Dinge, die passieren sollten ….!
Da kam auch schon der Traktor mit Hänger angetuckert. Dann hieß es für unsere Kinder, Abschied von Mama und Papa nehmen bis zum nächsten Nachmittag und schnell einsteigen. Los ging die Fahrt über unsere umliegenden Dörfer mit Endstation in unserer Kita. Mit der tollen Unterstützung der Eltern gelang es uns, in Windeseile ein leckeres Buffet im Garten auf die Tische zu zaubern, um die inzwischen hungrigen Mäuler zu stopfen! Und das Wetter war uns den ganzen Abend wohl gesonnen! Wir genossen das gemeinsame Abendbrot und dann ging es auch schon auf zum Kinoabend. Mogli‘s Abenteuer zogen uns in den Bann. Inzwischen war es dunkel draußen geworden und so konnte, wer wollte, noch mit Taschenlampe durch den Garten geistern, „wilde Tiere“ suchen, Glühwürmchen entdecken oder den „Mann im Mond“ bewundern. Danach fielen glückliche Kinder auf ihre Matten. Cool, mal abends schlafen in der Kita! Naja, bloß das Gewitter direkt über unserem Haus war schon bissel laut!
Am nächsten Morgen gab es ein leckeres Frühstück, die Geschichte vom Zuckertütenbaum und dann ging es auch schon mit gepacktem Rucksack auf große Fahrt mit dem Bus.
Ein toller Tag im Tierpark Zittau erwartete unsere Kinder. Bei der Tierparkrallye galt es Wissen sowie Kraft und Geschicklichkeit unter Beweis zu stellen. Die Tiere durften natürlich auch gefüttert werden. Zum Mittag bekamen wir das Essen frei Haus geliefert. Lecker war alles! Und die Zuckertüten? Die Neugier unserer Kinder war riesengroß! Wir gingen auf die Suche. Plötzlich kamen zwei Esel schwer bepackt daher und endlich bekam jedes Kind die heiß ersehnte Kita-Zuckertüte! Das war ein „Hallo“! Beim Toben auf dem Spielplatz und einem letzten Besuch bei den Tieren verging die restliche Zeit dann ganz schnell und schon war die Abholzeit heran. Mama und Papa warteten gespannt auf ihre Kinder. Es gab an diesem Wochenende bestimmt eine Menge zu erzählen. Zwei erlebnisreiche Tage gingen zu Ende.
Wir sagen mal wieder „Auf Wiedersehen“ zu unseren Großen und wünschen ihnen einen guten Start in der Schule.
Den Eltern der Käfergruppe ein großes Extra-Dankeschön für die Unterstützung und das tolle Geschenk für die „Dagebliebenen“. Die Heidel- und Johannisbeeren in den nächsten Jahren werden den Kindern sicher gut schmecken und sind eine bleibende Erinnerung an die Käfer-Kinder!

Simone und Anke sowie Petra

zur Übersicht

Nach der Änderung eines Vertrages wegen Eheschließung spricht die Erzieherin Lena erfreut auf das Ereignis an: „Heißt ihr Kinder denn da jetzt auch alle beide ‚Müller‘?“ Darauf antwortet Lena: „Ja, wir heißen jetzt alle ‚Müller‘. Nur unsere Katze nicht, die heißt weiter ‚Bräuer‘!“
— Kindermund