Projekte im »Pfiffikus«

Projektarbeit bedeutet für uns, dass die Kinder über einen unterschiedlich langen Zeitraum (zwei Stunden, einen Tag, mehrere Wochen oder Monate) an einem Thema arbeiten. Die Themen entstehen dabei aus den Interessen der Kinder (z.B. Spinnen und andere Krabbeltiere, Wasser, usw.) sowie aus räumlichen oder zeitlichen Gegebenheiten (z.B. Jahreszeiten, Raumgestaltung). Die Beteiligung der Kinder spiegelt sich in der Themenfindung, Planung und Umsetzung der Projekte wider. Anhand von Dokumentationen (Fotos, Berichte) kann der Verlauf des Projektes und dessen Ergebnis mit den Kindern ausgewertet und in ihren Portfolios festgehalten werden.

RoBibo auf Lese-Tour

Gemeinsam mit der Christian-Weise-Bibliothek und dem Kinder- und Jugendhaus „Villa“ führten wir in den Herbstferien 2020 das Projekt „RoBibo auf Lese-Tour“ durch. An drei Tagen gingen wir mit Kindern der 1. und 2.Klassen in die Bibliothek, wo unterschiedliche Themen angeboten wurden. Hauptbestandteil des Projektes waren kleine Roboter, die die Kinder mit Informationen steuern konnten. Darüber hinaus gab es zu jedem Thema ein Bewegungs- und ein Bastelangebot und für die Pausen ein kleines Catering. Die Ergebnisse des Projektes wurden am Nachmittag des letzten Projekttages in der Bibliothek den Eltern präsentiert.

Holzprojekt: Bau einer Kinderküche

Unter der fachkundigen Anleitung von Herrn Stegemann (künstlerische Holzgestaltung) bauten wir aus Holzpaletten eine Kinderküche für unseren Hortgarten. Das Projekt wurde vom Landkreis Görlitz und der Sparkasse gefördert. Die Kinder lernten dabei Grundlagen der Holzgestaltung und die Zusammenarbeit als Team und konnten fleißig messen, zeichnen, bohren, sägen und schrauben.

Kunstprojekt

Ein weiteres Projekt, für das wir eine Förderung über den Landkreis Görlitz (Migrationsprojekte) erhalten haben, ist das Kunstprojekt „Kunst in Kinderhand“. Voraussetzung für die Förderung war dabei, dass Kinder mit Migrationshintergrund am Projekt teilnehmen. Mit der Künstlerin Melissa Wagner gestalteten die Kinder in zwei Kleingruppen zwei Bilder/Collagen auf Leinwand, welche in unserem Hort für alle sichtbar aufgehängt wurden. Sie erfuhren dabei, wie man eine Leinwand bespannt und wie man mit verschiedenen Farben und unterschiedlichen Materialien und Techniken sowie Ideen und etwas Phantasie künstlerisch und kreativ tätig sein kann.

Luis begegnet mir am Morgen und spricht: "Hallo Gisela, heut war wieder Stromausfall. Da habe ich mich bei schlechtem Strom unten ausgezogen." (Die Garderobe befindet sich im Keller und hatte nur diffuses Licht.)
— Kindermund