Sanierungsabschluss – integrative Kindertagesstätte „Querxenhäus‘l“

20. Jan 2022
Querxenhäusl

Die umfänglichen Sanierungsarbeiten an und in der integrativen Kindertagesstätte „Querxenhäus‘l“ stehen kurz vor dem Abschluss. Nach nun rund zwei Jahren Planungs- und Bauzeit können wieder 95 Kinder auf die Juststraße 11 umziehen. Die Kinder und Erzieher mussten für die Zeit der Bauarbeiten das Ausweichquartier in der Burgteichschule nutzen. Umso größer ist nun die Freude, dass das Haus ab Ende Februar 2022 im neuen und zeitgemäßen Glanz zur Verfügung steht.

Das Gebäude wurde bereit 1963 seiner Bestimmung als Kinderkrippe und 1992 als Kindergarten übergeben. Nach damaliger Zeit galt die Einrichtung als sehr modern und zweckmäßig. Über die vielen Jahre intensiver Nutzung stellten sich zahlreiche Baumängel ein. Auch die Haustechnik entsprach nicht mehr den Stand der Zeit. Gleichzeitig entwickelten sich die notwendigen Sicherheitsstandards für Kindertagesstätten weiter. Schlussendlich musste festgestellt werden, dass nur eine grundhafte bauliche Sanierung zur Erhaltung der Einrichtung beitragen konnte.

Für rund 3.1 Mio. Euro wurden nun u.a. der Dachstuhl, die elektrischen und sicherheitstechnischen Installationen, die Gruppenräume, die Terrassen, der Kellerbereich, die Türen und Fußböden erneuert. Es entstanden somit offene und freundliche Räume mit unterschiedlicher Gestaltung, welche die Kinder im Kita-Alltag erfreuen werden. Auch die Fassaden wurden grundlegend energetisch saniert und mit einer modernen Gestaltung verziert. Die Verschattungsanlagen wurden ebenso modernisiert. Zur Gewährleistung der Barrierefreiheit der Einrichtung wurde ein Personenaufzug angebaut. Im Gartenbereich wurden ebenfalls Veränderungen vorgenommen, sodass die Außenanlagen zum Entdecken einladen.

Die bauliche Realisierung wurde mit Hilfe von Fördermitteln des Bund-Länder-Programms „Stadtumbau“ ermöglicht. Gleichwohl beteiligte sich an der Umsetzung die Große Kreisstadt Stadt Zittau sowie der Träger der Einrichtung, die Zittauer Kindertagesstätten gGmbH mit finanziellen Eigenmitteln.

Wir sagen allen beteiligten Baufirmen, Planungsunternehmen, Eltern, Unterstützern und Freunden herzlichen DANK. Zu gegebener Zeit werden wir dann unser „Querxenhäus‘l“ der Öffentlichkeit präsentieren.

Raik Urban
Geschäftsführer

Kita Querxenhäusl

zur Übersicht

Am Vormittag beim Einnehmen der Zwischenmahlzeit gibt es Obst. Sophie (5 Jahre) ist allerdings nur Apfel und ab und zu ein Stück Banane. Die Erzieherin fragte sie daraufhin, ob sie denn zu Hause Obst oder Gemüse isst. Sophie‘s antwortete: „Ich hab bei meiner Mama schon mal Popoli gekostet!“
(gemeint war Brokkoli)
— Kindermund