Osterferien im Hort

23. Apr 2018

Unsere diesjährigen Osterferien waren sehr ideenreich und kreativ. Wir gingen Kegeln, ins Kino, hatten viel Spaß in der Turnhalle und wir spielten Theater! Am Mittwoch äußerten die Kinder den Wunsch, eine Geschichte zu schreiben und diese anschließend den anderen Kindern zu präsentieren. Gesagt, getan! Den halben Mittwoch und den halben Donnerstag schrieben die Kinder eifrig an der Geschichte. Immer wieder kamen neue Ideen und zum Schluss stand das Märchen vom Angriff auf das Zauberschloss. Es klang spannend und schon gleich ging es an die Rollenverteilung. Schnell wurden sich die Kinder über die Rollen einig, sogar unsere PraktikantInnen und Frau Beck-Jacob bekamen eine Rolle zugeteilt. Nun stiegen wir auf den Boden, um die passenden Kostüme und Requisiten zu finden. Als das ganze Theaterzubehör vom Boden geholt und aufgebaut war, ging es ans Proben. Schon dabei hatten wir sehr viel Spaß! Am Freitag waren alle Kinder gespannt, denn nun wurde das „Märchen vom Angriff auf das Zauberschloss“ präsentiert. Vor dem Theaterstück gab es noch eine Trommelshow und Tänzerinnen zeigten ihr Können und dann begann das Stück….
Bei dem Schauspiel waren Kinder aller Altersgruppen (1. bis 4. Klasse) vertreten. Die Trolle waren besonders lustig und brachten alle Kinder und Erzieherinnen zum Lachen. Mit tosendem Applaus wurden die Schauspieler belohnt!
So gingen die Ferien viel zu schnell zu Ende, aber die Sommerferien lassen nicht lange auf sich warten!

zur Übersicht

Am Vormittag beim Einnehmen der Zwischenmahlzeit gibt es Obst. Sophie (5 Jahre) ist allerdings nur Apfel und ab und zu ein Stück Banane. Die Erzieherin fragte sie daraufhin, ob sie denn zu Hause Obst oder Gemüse isst. Sophie‘s antwortete: „Ich hab bei meiner Mama schon mal Popoli gekostet!“
(gemeint war Brokkoli)
— Kindermund