Happy Halloween am 28.Oktober 2016 im Kinderland

09. Nov 2016

Huhhh! Was war da nur im Kinderland los? Gruselige Gestalten, kleine Vampire, Hexen und Geister huschten am Freitagmorgen durch die  Gänge des Kindergartens. Spatzen, Käfer und Igel wunderten sich. Kam die schaurig schöne Musik etwa aus dem Wackelzahnzimmer der Vorschulkinder? Natürlich, jetzt fiel es allen wieder ein. Die gebastelten Fledermäuse, die geschnitzten Kürbisse,  Kastanienspinnen  und eine wunderbar duftende Kürbissuppe – es musste Halloween sein. Ja, aber warum feiert man das? Wegen Jack O`Lantern und seinem zweifelhaften Tun. Die Geschichte erzählt, er habe den Teufel betrogen. Zur Strafe muss er nun jedes Jahr am 31.Oktober  mit einer Rüben- oder Kürbis-Laterne durch die Dunkelheit ziehen. Um Jack, den Teufel und alle anderen Geister zu vertreiben, entzünden wir an diesem Tag  Kürbislaternen und verkleiden uns selbst als gruselige Gestalten. Das dies auch ein ganz klein wenig Spaß macht, kann man nicht abstreiten. Die Wackelzahnkinder jedenfalls spukten an ihrem Halloween-Feier-Vormittag mit Gänsehaut und großen Augen durch ihr verzaubertes Gruselschloss. Gemeinsam wurde getanzt, gespielt und zur Geistertafel geladen. Die ganz Mutigen wagten sich durch den jahrhundertealten Kriechtunnel. Beim schauerlichen Geisterumzug wurde Süßes ergaunert.  Der freche Halloweenspruch hatte tatsächlich funktioniert! Viel zu schnell verflog die Zeit.  Mit einem gemeinsamen Abschiedsritual, entstiegen die Kinder ihren Rollen. Blieb nur noch die Frage: „ Kinder war es schön?“ Ja!!! Dann bis nächstes Jahr,  zu Halloween!

zur Übersicht

Wir sitzen beim Frühstück und trinken Milch, als John-Luca plötzlich fragt: „Wer hat denn eigentlich die Kuh geeutert?“
— Kindermund