Weihnachten im Querxenhäus‘l

21. Dez 2017

Am 5. Dezember kam im Querxenhäus´l die Post vom Weihnachtsmann an. Dieser lud die Kinder wieder in den Zittauer Tierpark ein. Am 13. Dezember folgten dann groß und klein der Einladung des Weihnachtsmannes. Wie auch schon in den letzten Jahren, lag leider noch kein Schnee, so dass der Weihnachtsmann mit einem Schlitten mit Rädern kam. Er hatte einen großen Sack voll Geschenke mitgebracht. Doch der Weihnachtsmann war auch in diesem Jahr nicht allein gekommen. Die Kinder staunten sehr über den neuen Gehilfen des Weihnachtsmannes. In diesem Jahr war nicht der Schneemann mit, sondern Rudolph das Rentier. Die Kinder freuten sich sehr über den Rudolph, dieser war ganz kuschlig weich und konnte gestreichelt werden. Nach dem die Kinder dem Weihnachtsmann und dem Rudolph etwas vorgetragen haben, gab es für jeden ein kleines Geschenk aus dem großen Sack vom Weihnachtsmann. Anschließend ging es dann für die kleinen und größeren Kinder weiter durch den Tierpark. Viele Kinder hatten Futter (Äpfel, Möhren, Brot, Kastanien, u.v.m.) für die Tiere mitgebracht. Dieses wurde unter den Weihnachtsbaum für die Tiere abgelegt bzw. aufgehängt. Für die Vorschulkinder gab es am, wärmenden, Lagerfeuer einen leckeren Zauberpunsch. Im Käferkabinett erzählte Doris die Geschichte vom „Hirsch Heinrich“. Als Abschluss, des Tierparkbesuches, durften die Kinder „Hirsch Heinrich“ und die anderen Wildtiere füttern. Die Kleinsten machten es sich in der Mäuschengruppe im Kindergarten gemütlich, wo die Weihnachtsmannhandpuppe die Geschenke verteilte.

zur Übersicht

Die Kinder unterhalten sich bei der Vesper. Charleen: „Ich war schon mal in Berlin!“ Lilli darauf: „Na und, ich war schon mal bei ‚Lidl lohnt sich‘!“
— Kindermund