Vorschulkinder-Lesenacht in der Kita „Bummi“

25. Mrz 2019

In Vorbereitung auf unsere Lesenacht am Freitag, dem 15.03.2019 überlegten sich die Vorschulkinder, was sie alles machen wollten und was sie gern zum Abendbrot bzw. auch zum Frühstück essen würden.

Nach einigem Überlegen, vielen Ideen und anschließender Abstimmung waren sich alle einig- es sollte Pizza geben. Nun erstellten wir gemeinsam die Einkaufsliste und gingen zu DISKA nach Hirschfelde. Dort holten die Kinder alle Zutaten und die anderen wichtigen Dinge, wie z.B. Nutella und Eier für das Frühstück und legten sie in unseren Einkaufswagen. Auch beim Bezahlen und Einräumen des Einkaufs halfen sie fleißig mit.

Am Freitag, um 18.00 Uhr, war es dann endlich soweit. Die Vorschulkinder trafen mit ihrem Lieblingsbuch, Taschenlampe und Kuscheltier in der Kita ein. Nach der Verabschiedung von den Eltern setzten wir uns gemütlich zusammen und unterhielten uns, was es denn so für verschiedene Bücher gibt, z.B. Märchenbücher, Geschichtenbücher, Wissensbücher, Tierbücher …. Das Glücksrad entschied, welches Kind zuerst sein mitgebrachtes Buch den anderen vorstellen durfte.
Nachdem die ersten drei Kinder ihr Buch vorgestellt hatten, machten wir eine kleine Pause, um unser Abendessen vorzubereiten. Alle halfen fleißig mit, Paprika, Pilze, Salami … kleinzuschneiden oder die Tomatensoße und den Käse auf dem Teig zu verteilen oder deckten schon den Tisch für alle. Nachdem die Pizzen im Ofen waren, nutzten wir die Zeit für die nächsten Büchervorstellungen. Gegen 19.00 Uhr waren unsere leckeren Pizzen fertig und wir ließen sie uns schmecken.
Nach dem gemeinsamen Abräumen schauten sich die Kinder die mitgebrachten Bücher in kleinen Gruppen an. Nun konnten die nächsten Kinder ihr Lieblingsbuch vorstellen.
Jedoch bemerkten wir, dass die ersten Kinder schon müde wurden und so beschlossen wir, unsere Matten für die Nachtruhe hinzulegen. Die Kinder konnten sich aussuchen, wo und neben wem sie schlafen wollten. Nach kurzem Hin und Her waren alle mit ihrem Schlafplatz zufrieden. Es wurde eine Geschichte vorgelesen, ein Betthupferl verteilt, bevor es ins Bad ging zum Zähneputzen und Umziehen zum Schlafen. Wer fertig war, konnte mit seiner Taschenlampe noch ein bisschen Buch anschauen. Als alle Kinder auf ihren Matten waren, erklang das Lied „ Kleine Taschenlampe brenn“. Dazu leuchteten alle Taschenlampen noch einmal an der Zimmerdecke. Zum Schluss gab es ein „Gute- Nacht- Lied“ und die Lampen gingen aus.
Am nächsten Morgen, nachdem einige Kinder munter waren, schlichen wir uns leise ins Käferzimmer und spielten dort. Somit konnten die anderen noch ein wenig schlafen. Nach und nach kamen dann alle Kinder und wir gingen zurück auf unsere Matten. Dort stellten dann noch zwei Kinder ihre Bücher vor, bevor es hieß: aufstehen, anziehen, fertig machen für das Frühstück. Wer fertig war, schaute noch einmal in die Bücher und die letzten zwei Kinder stellten auch noch ihr Lieblingsbuch vor.
Die Familie eines unserer Vorschulkinder bereitete derweil das Frühstück mit gekochten Eiern, frischem Obst und Gemüse, frischen Semmeln vom Bäcker, Wurst, Käse, Nutella … vor. Als besondere Überraschung gab es frische selbstgebackene Waffeln. Hm, lecker!
Alle ließen sich das Frühstück schmecken. So verging die Zeit wie im Flug und die ersten Eltern kamen, um ihr Kind abzuholen.
Allen hat es viel Spaß gemacht, sich so intensiv mit dem Thema „Bücher“ zu beschäftigen, zuzuhören und Neues zu entdecken.
Natürlich war das Übernachten auch ein tolles Erlebnis und gefiel allen super.

Alle Vorschulkinder sowie Simone und Jana

zur Übersicht

Tyler 1.Klasse fragt: Du Silke, kannst du mir mal zeigen, wie das viereckige Dreieck geht.
— Kindermund