Sommerzeit – Ferienzeit im Spatzennest

10. Sep 2019

Abwechslungsreiche Ferien liegen hinter uns, mit 3 verschiedenen Themenwochen. Ein Thema in den Ferien war „Indianer“. Wir gestalteten uns Kostüme, bastelten Traumfänger und Beile. Als Höhepunkt dieser Wochen ging es mit unseren Kostümen in den Tierpark nach Görlitz. Dort bekam jedes Kind ein Bild von einem Tierparkbewohner, um dieses durch genaues Beobachten und Suchen zu finden. Die Kinder hatten viel Freude und als Belohnung gab es für alle ein leckeres Eis. Es folgten Bewegungs- und Experimentierwochen. Hier wurde gefühlt, geschnuppert, entspannt und gestaunt. Mit Fühlboxen, Duftsäckchen, Yoga und vielen interessanten Experimenten waren es sehr lehrreiche und wissenswerte Wochen. Ein Highlight war unser „verkehrter Tag“. Alle kamen in Schlafsachen in die Kita, gefrühstückt wurde unter den Tischen. Die Kinder konnten den Tagesablauf bestimmen, zu trinken gab es aus einem großen Eimer, mit langen Trinkhalmen. Ausnahmsweise durften alle mit den Fingern zu Mittag essen, das machte am meisten Spaß. Auch den Abwasch erledigten die großen Spatzen. Zum Mittagsschlaf ging es auf Decken in unseren Garten, die Erzieherinnen wurden massiert und bekamen Gute – Nacht – Geschichten erzählt.

zur Übersicht

Wir haben uns in der Gruppe über das Thema Großeltern unterhalten. Da sagte Damian zu mir: „Du Hanna ich habe noch eine Oma, die wohnt ganz weit weg und wenn die stirbt habe ich gar keine mehr“. Ich sagte zu ihm:
„Ja so ist es leider. Aber du wirst deine Oma immer lieb haben und sie nie vergessen, auch wenn sie schon tot ist.“ Plötzlich sagte Quentin, der uns zugehört hatte: „Das ist nicht so schlimm Damian, du kannst eine von mir haben, ich habe genug“.
— Kindermund