Kinder-Cafe „Rotes Pferd“

24. Mrz 2016

Mit großem Eifer organisierten die Kinder der Hortgruppe 4b der Wilhelm-Busch Grundschule am 04.03.2016 die Eröffnung des Kinder-Cafes „Rotes Pferd“.  Die Planung lief auf Hochtouren:  Was wollen wir alles anbieten? Was muss besorgt werden? Wer ist wofür verantwortlich? Wer gestaltet die Speisekarte mit den Preisen? Emsig halfen alle mit beim Backen der Muffins, Waffeln und Blätterteigtaschen, Obst und Gemüse schneiden, Getränke zubereiten und Tische dekorieren. Es dauerte nicht lange, und das Cafe war gut gefüllt. Die Kellnerinnen hatten alle Hände voll zu tun, ebenso wie die Helfer in der Küche, die für stetigen Nachschub von Speisen, Getränken und Geschirr sorgten. Allen hat es sehr gut geschmeckt und die Gäste waren rundum zufrieden! Ein großes Lob an die Kinder der 4b, die mit viel Spaß, Teamgeist  und hoher Eigeninitiative diesen tollen Nachmittag gestalteten.

zur Übersicht

Wir haben uns in der Gruppe über das Thema Großeltern unterhalten. Da sagte Damian zu mir: „Du Hanna ich habe noch eine Oma, die wohnt ganz weit weg und wenn die stirbt habe ich gar keine mehr“. Ich sagte zu ihm:
„Ja so ist es leider. Aber du wirst deine Oma immer lieb haben und sie nie vergessen, auch wenn sie schon tot ist.“ Plötzlich sagte Quentin, der uns zugehört hatte: „Das ist nicht so schlimm Damian, du kannst eine von mir haben, ich habe genug“.
— Kindermund