Hand in Hand ans Werk

25. Feb 2016

PENTACON DIGITAL CAMERA

angeregt durch eine Mitmach-Aktion der Handwerkskammer Dresden widmeten wir uns im Januar diesen Jahres mit Spaß und Engagement dem Projekt „Handwerk“. Dabei erwiesen sich die vom Zeitbild -Verlag bereitgestellten Materialien und Vorschläge als bereichernde Komponente. Mit allen Sinnen wollten wir das Thema erleben und den abstrakten Begriff „Handwerk“ mit Leben füllen. Passend dazu begannen die langersehnten Arbeiten an einer Sichtschutzwand im Sanitärbereich unserer Wackelzahn – Gruppe. Hautnah durften wir erleben, wie eine Trockenbauwand entsteht. Wir erfuhren, wie wichtig eine Wasserwaage ist. Wir durften fragen, anfassen und sogar Fliesen an die Wand kleben. Wir lauschten interessanten Geschichten aus dem großen Handwerkerbuch, hatten viel Freude am Handwerkerlied und versuchten uns am Pantomime-Berufe-Raten. Mit der Klärung der Frage: „Welcher Handwerks-Beruf ist denn nun eigentlich am wichtigsten? „, erhielt der Begriff den entsprechenden Platz in der Lebenswelt und Werteordnung der Kinder. Alle Handwerks-Berufe sind wichtig. Einer braucht den anderen. Ohne ein intaktes Fahrzeug, kann der Maurer bspw. die schweren Steine nicht rechtzeitig zur Baustelle bringen. Ohne Scheiben im Fenster würden wir sehr „luftig“ leben, ohne Elektriker im Dunkeln sitzen. Ohne Handwerker gäbe es keinen Kindergarten. Das leuchtete allen ein. Deshalb machten wir uns gemeinsam Hand in Hand daran das neu erlangte Wissen, die erlernten Fertigkeiten, unsere aufregenden und schönen Erfahrungen auf ein großes Plakat zu bringen. Gemeinsam wählten wir das Material für die Buchstaben der Überschrift und gestalteten sorgsam Stück für Stück. So nahm unser Plakat nach und nach Gestalt an. Am Ende betrachteten wir stolz unsere Arbeit. Was wir schon alles leisten können! Wieder ein Stück „gewachsen“! Und es hat sehr viel Freude gemeinsam gemacht.

Vielen Dank
sagen die Kinder der Wackelzahnbande der Kita Kinderland Zittau , die unverzichtbare MAE-Mitarbeiterin Nicole sowie ihre Gruppenerzieherin Katrin

zur Übersicht

Bei uns gibt es Matjesfilet zu essen. Pia (5 Jahre) kommentiert das: „Das sind ja solche Fische, wie die Pinguine essen!“
— Kindermund