Geisterfest

04. Nov 2019

Schon früh am Morgen leuchteten Kürbisse, Geister und Fackeln. Viele Kinder konnten sich noch genau an letztes Jahr erinnern und wollten unbedingt zeitig  in die Kita gebracht werden,
„weil es immer so cool aussieht, wenn es dunkel ist.“
Nach dem Frühstück geisterten wir im abgedunkelten Schlafraum herum und tanzten.
Anschließend ging es in den Hausflur, dort erwartete die Kinder ein Geisterbuffet, mit weißen Mäusen, grünes Geisterwasser, Fledermausbällchen, blaue und grüne Spaghettiwürmer.

zur Übersicht

Gesprächsrunde nach dem Schulbesuch in der Kita „Querxenhäusl: Toni: "Weißt du, ich habe bei der "Bus-Schule" gar keinen Bus gesehen." Erz.: "Naja, die heißt ja eigentlich Wilhelm-Busch-Grundschule. "Das ist der Dichter und Zeichner, der sich die Geschichte von Max und Moritz ausgedacht hat." Patricia: "Ach so, und wer war der Herr Querxenhäusl?"
— Kindermund