Graffiti-Projekt im Hort Pfiffikus

15. Nov 2018

In den Herbstferien war es endlich soweit: wir starteten unser Graffiti-Projekt, welches Frau Feigel geplant und für das sie Gelder beantragt hatte. Finanziert wurde es über eine Projektförderung für Integrationsprojekte über das Landratsamt Görlitz. Deshalb nahmen zum einen Kinder mit Migrationshintergrund teil, zum anderen konnten sich Kinder mit eingereichten Ideen um eine Teilnahme bewerben. Insgesamt wurde das Projekt mit 10 Kindern durchgeführt. Unterstützt wurden wir dabei vom Fame-Shop in Zittau, den Spezialisten in Sachen Graffiti. Der erste Projekttag war der 08.10.2018, der erste Tag der Herbstferien. An diesem Tag wurden die Wände unserer alten Garage, die wir neu gestalten wollten, mit weißer Farbe grundiert. Außerdem konnten die Kinder ausprobieren, wie sie mit Spraydosen Farbe sprühen können. Die Spezialisten vom Fame brachten die Konturen der ausgesuchten Bilder an die Wände, welche die Kinder dann am zweiten Projekttag, Freitag den 12.10., bunt gestalten durften. Das Ergebnis ist echt toll geworden und kann gern von den Eltern und allen anderen Gästen unserer Einrichtung besichtigt werden.

zur Übersicht

Wir haben uns in der Gruppe über das Thema Großeltern unterhalten. Da sagte Damian zu mir: „Du Hanna ich habe noch eine Oma, die wohnt ganz weit weg und wenn die stirbt habe ich gar keine mehr“. Ich sagte zu ihm:
„Ja so ist es leider. Aber du wirst deine Oma immer lieb haben und sie nie vergessen, auch wenn sie schon tot ist.“ Plötzlich sagte Quentin, der uns zugehört hatte: „Das ist nicht so schlimm Damian, du kannst eine von mir haben, ich habe genug“.
— Kindermund