Weihnachten im Schuhkarton

13. Dez 2017

Vor Weihnachten ist wieder die Zeit, in der man  auch an andere denken sollte. So hat sich Frau Leibiger mit ihrer Gruppe überlegt, wie sie anderen helfen könnten, denen es nicht so gut geht. Dabei sind sie auf die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ gestoßen. Sie haben fleißig Spenden gesammelt, Weihnachtskarten  gebastelt und sich dann Schuhkartons besorgt. Mit großem Eifer haben die Kinder dann einige Schuhkartons befüllt und diese zur Sammelstelle gebracht. Dort hat sich die Mitarbeiterin viel Zeit genommen,  mit ihnen gemeinsam die Päckchen kontrolliert und ihnen gleichzeitig auch noch viel Wissenswertes zu diesem Projekt erzählt. Nun steht  jetzt schon fest, dass im kommenden Jahr wieder eine Gruppe an der Aktion teilnehmen wird.

zur Übersicht

Wir haben uns in der Gruppe über das Thema Großeltern unterhalten. Da sagte Damian zu mir: „Du Hanna ich habe noch eine Oma, die wohnt ganz weit weg und wenn die stirbt habe ich gar keine mehr“. Ich sagte zu ihm:
„Ja so ist es leider. Aber du wirst deine Oma immer lieb haben und sie nie vergessen, auch wenn sie schon tot ist.“ Plötzlich sagte Quentin, der uns zugehört hatte: „Das ist nicht so schlimm Damian, du kannst eine von mir haben, ich habe genug“.
— Kindermund