Film ab!

25. Jan 2016

Am 15.01.16 hieß es „Film ab!“ im Hort der Wilhelm-Busch-Grundschule. Eltern, Kinder und Erzieherinnen erwarteten mit Spannung den Auftritt der zehn Dritt- und Viertklässler in einer Kurzdokumentation der Zittauer Stadtentwicklungsgesellschaft mbH. In den vergangenen Herbstferien durften die Kinder hautnah erleben, wie ein Film gedreht wird. Redakteur Steffen Golembiewski hatte zunächst ein wenig Bedenken, mit Kindern zu arbeiten, doch er wurde schnell eines Besseren belehrt: alle waren mit viel Spaß, Geduld und Ausdauer dabei, und so entstand an vier Tagen eine kurzweilige Dokumentation über das Förderprojekt „Zittau-Soziale Stadt“. Als Dankeschön für die schauspielerischen Leistungen erhielten die Kinder sowie alle Hortgruppen das dazugehörige „Spiel für Stadtentdecker“. Wir möchten uns bei der Zittauer Stadtentwicklungsgesellschaft mbH dafür bedanken, dass sie den Kindern die Teilnahme an diesem Projekt ermöglicht hat.

zur Übersicht

Wir haben uns in der Gruppe über das Thema Großeltern unterhalten. Da sagte Damian zu mir: „Du Hanna ich habe noch eine Oma, die wohnt ganz weit weg und wenn die stirbt habe ich gar keine mehr“. Ich sagte zu ihm:
„Ja so ist es leider. Aber du wirst deine Oma immer lieb haben und sie nie vergessen, auch wenn sie schon tot ist.“ Plötzlich sagte Quentin, der uns zugehört hatte: „Das ist nicht so schlimm Damian, du kannst eine von mir haben, ich habe genug“.
— Kindermund